Lade Veranstaltungen

Vergangene Veranstaltungen › Ausstellung

Veranstaltungen Suche und Ansichten, Navigation

Veranstaltung Ansichten-Navigation

September 2018

1000 Bücher – 1000 Sprachen

17. September 201830. September 2018

Wanderausstellung zum Thema Mehrsprachigkeit des Bundesverbands Leseförderung

Erfahren Sie mehr »

Streetfotografie

21. September 201830. September 2018

Jugendliche blicken auf Dom und Stadt

Erfahren Sie mehr »

Oktober 2018

Foto-Zeiten

13. Oktober 201827. Januar 2019

Ein fotografischer Schatz wird sichtbar August im Jahr 1839: der Franzose Daguerre stellt ein später nach ihm benanntes Verfahren, die Daguerreotypie, der Öffentlichkeit vor. Es ist die Geburtsstunde der Fotografie. Die Verbreitung und die technische Weiterentwicklung des neuen Mediums nehmen schnell Fahrt auf. In beinahe jeder größeren Stadt entstehen Fotoateliers – auch in Aachen. Gleichzeitig ziehen Wanderfotografen über das Land. Was fotografierte man damals in Aachen? Wer waren die Fotografen? Welche fototechnischen Verfahren gab es? Diesen und anderen Fragen geht…

Erfahren Sie mehr »

Februar 2019

Portraits Global – Fotografien von Klaus Herzog

16. Februar 2019 @ 00.005. Mai 2019 @ 00.00

16.02.2019 bis 05.05.2019
Eröffnung: Fr, 15.02.2019, 18.00 Uhr

Erfahren Sie mehr »

Mai 2019

Kabinett-Ausstellung im Karlspreis-Rahmenprogramm

11. Mai 20192. Juni 2019

„Zum ewigen Frieden“ – Etappen der UN im Spiegel der Presse

Erfahren Sie mehr »

Juni 2019

Ein Aachener Sammler – Oskar von Forckenbeck und die Entstehung des Zeitungsmuseums

8. Juni 201915. September 2019

„Ein Haufen nutzloses Zeug“, so urteilte Maria, die Gattin des Oskar von Forckenbeck über seine in Jahrzehnten angesammelte Zeitungssammlung.

Erfahren Sie mehr »

September 2019

Johannes Janssen

28. September 201920. Oktober 2019

Zeitungstypografie in ihrer Grundstruktur erzeugt strenge geometrische Muster.

Erfahren Sie mehr »

November 2019

„Der Krieg ist aus!“ Die Entstehung der Aachener Nachrichten und der Wiederaufbau

16. November 20191. März 2020

Die „Aachener Nachrichten“ können als erste demokratische und freie Zeitung im Nachkriegs-deutschland bezeichnet werden.

Erfahren Sie mehr »

März 2020

Ausstellung geschlossen!

20. März 202010. Mai 2020

Die Ausstellung »Opfer rechter Gewalt seit 1990« erinnert an diese Menschen und thematisiert zugleich die anhaltende Verdrängung rechter Gewalt.

Erfahren Sie mehr »

September 2020

Was vom Tage bleibt

26. September 2020 @ 11.0018. Oktober 2020 @ 17.00
IZM, Ponstraße 13
Aachen, 52062
Google Karte anzeigen

Maria Lentzen: Carabinieri In der Serie „Titelbilder der Süddeutschen Zeitung“ zeigt Maria Lentzen eine Portrait-Reihe und Aquarelle aus dem Themenkreis Politik, Gesellschaft, Umwelt und Kultur. Zu sehen sind 64 Arbeiten der Künstlerin sowie ein Video von Maria Lentzen und Yingmei Duan. Die Aquarelle von Maria Lentzen sind frei nach Titelfotos der Süddeutschen Zeitung entstanden, von Oktober 2011 bis heute. Im Pressefoto ist der vergangene Tag zusammengefasst, für die Zeitungsmacher das Bild, „das vom Tage übrig bleibt“. Maria Lentzen sagt: „Ich…

Erfahren Sie mehr »

November 2020

Eröffnung wegen der Corona-Pandemie verschoben! Neuer Termin wird bekannt gegeben.

7. November 2020 @ 10.0028. Februar 2021 @ 17.00

Umbrüche – Mit der Kamera durch Lüttich Lüttich war lange Zeit vom Niedergang gezeichnet. Strukturwandel und Misswirtschaft ließen die wallonische Metropole zusehends verkommen. Doch in den letzten Jahren hat sich das Bild gründlich gewandelt. Lüttich durchlebt einen sehr dynamischen und aufregenden Modernisierungsprozess. Sinnbild dafür ist der neue, vom spanischen Star-Architekten Santiago Calatrava entworfene Bahnhof Liège- Guillemins, der 2009 eröffnet wurde. Der Aachener Fotograf Arnd Gottschalk hat sich dem Lütticher Entwicklungsschub vor allem durch Blicke auf die Architektur genähert. So wie…

Erfahren Sie mehr »

März 2021

Ausstellung „Dürer, Tod und Teufel“ – Eine Comic-Biografie von Willi Blöss

März 20September 12
IZM, Ponstraße 13
Aachen, 52062
Google Karte anzeigen

Die Ausstellung „Dürer, Tod und Teufel“ basiert auf der gleichnamigen Publikation des Aachener Zeichners und Autors Willi Blöss aus seiner Reihe „Comic-Biografie“. Blöss hat Schlüsselszenen des 32-seitigen Heftes, das aus dem Leben des Renaissance-Stars Albrecht Dürer berichtet, zu großen Formaten umgearbeitet und so eine Art begehbaren Comic geschaffen. Auf einem umlaufenden Hintergrund präsentieren sich Leinwandbilder in Comic-Art als eigenständige Kunstwerke. Dem größten Motiv ist eine ganze Raumseite gewidmet: Es handelt von Dürers Aufenthalt in Aachen, als der Meister vom Rathaus…

Erfahren Sie mehr »
+ Veranstaltungen exportieren