Ein umfangreiches Angebot für Erwachsene, Kinder, Jugendliche und Schulklassen


Mit seinem Umbau zur Station „Medien“ im Rahmen der Route Charlemagne richtet sich das Internationale Zeitungsmuseum auch museumspädagogisch neu aus. Kernstück des neuen Konzepts ist die Förderung der historischen und kulturellen Bildung sowie der Medienkompetenz. Basis Arbeit ist weiterhin die einzigartige Sammlung von über 200.000 internationalen Zeitungen. Besucherinnen und Besucher tauchen unter sachkundiger Anleitung in die Geschichte der Zeitung ein, erleben die Herstellung von Papier und erhalten einen Blick hinter die Kulissen des Mediensystems.

Das neue Zeitungsmuseum bietet Erwachsenen, Kindern, Jugendlichen und Schulklassen ein umfangreiches museumspädagogisches Programm. Auch wenn die neue Ausstellung interaktiv angelegt ist, sind Führungen durch das Museum weiterhin ein wichtiger Bestandteil der Arbeit. Die Besucher erleben unter professioneller Leitung die Ausstellung, angereichert mit Zeitungsoriginalen und Anekdoten rund um das Haus.

Führungen sind den jeweiligen Altersgruppen angepasst und geben Einblick in die wichtigsten Stationen der neuen Dauerausstellung. Nach Rücksprache mit den Museumsmitarbeitern ist auch eine Führung „Hinter den Kulissen“ in Museum und Archiv möglich. Das Zeitungsmuseum präsentiert sich nicht nur als Museum, sondern auch als Ort wissenschaftlicher Arbeit.

Neben Führungen bietet das Museum Workshops zu historischen und medienwissenschaftlichen Themen an. Unter Anleitung nähern sich Gruppen selbstständig einem Thema, diskutieren oder erfassen es haptisch.

Im Didaktikraum werden neben Vorträgen und Workshops auch Lesungen und Filmvorführungen angeboten. Er fasst rund 40 Personen und ist mit modernster Technik für unterschiedlichste Veranstaltungen ausgestattet.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf
Tel. +49 241 432 4910
Fax +49 241 40 90 656
E-Mail  izm@mail.aachen.de

Für Kinder

Auf der Suche nach Geheimnissen in der Welt der Zeitung

Für Jugendliche

Von Gutenberg bis zur Medienzeitmaschine