Kontakt

Pontstr. 13
52062 Aachen
Tel. +49 241 432 4910
Fax +49 241 40 90 656
izm@mail.aachen.de

Anfahrt »


Preise

Einzelbesucher: 6€ / 3€ (ermäßigt)
Familie: 10€
Gruppen: 3€/2€ p.P. (ab 8 Personen)

Achtung: Neue Eintrittspreise ab dem 1. Januar 2017!
Eintritt in die jeweilige Dauerausstellung  6 Euro /erm. 3 Euro
Eintritt in Wechselausstellungen flexibel zwischen 7  und 15 Euro
Eintritt bis einschl. 21 Jahren frei

Neu!
Bereits ab sofort ist die Museumscard „Six for Six“ (jeweils ein Eintritt in fünf Museen plus Rathaus / sechs Monate lang) für 14/10 Euro in allen Aachener Museen erhältlich (gültig ab 1.1.2017), ebenso telefonisch bestellbar unter +49 241 432-4922, -4923 oder -4925, sowie per E-Mail via kulturservice@mail.aachen.de

Weitere Informationen

Kalender
14. April 2018 – 19. August 2018

Die Zeitung ist neben dem um 1968 stark aufkommenden Fernsehen die wichtigste Quelle für die damalige Zeit. Somit kann das IZM seine einzigartige Sammlungskompetenz einbringen, um die Ausstellung im Ludwig Forum um die Sicht der Presse auf die Ereignisse der 68er zu flankieren. Heftige Proteste gegen Publikationen des Springer-Verlages sowie die damalige Kritik an einseitiger Berichterstattung, insbesondere an die Adresse der BILD-Zeitung ist in Zeiten des „Lügenpresse“-Vorwurfs hochaktuell.

Ausstellungseröffnung ist am 13. April 2018 um 19.00 Uhr.

Die Parallel-Ausstellung „Flashes of the Future. Die Kunst der 68er oder Die Macht der Ohnmächtigen“ findet vom 20.04.18–19.08.18 im Ludwig Forum Aachen statt.



19. Juli 2018, 10:00 – 22:00

Frauen und Emanzipation 1968 und heute

Mottotag im Internationalen Zeitungsmuseum Aachen

„Vom Heimchen am Herd zur selbstbewussten Frau? – Frauen und Emanzipation 1968 und heute“: Unter diesem Titel veranstaltet das Internationale Zeitungsmuseum Aachen einen Mottotag anlässlich der Ausstellung „Flashes of the Past. Medienwandel und Protestkultur“.

Das Programm:

Donnerstag, 19. Juli 2018, 10.00-22.00 Uhr

15.00 Uhr: „Flashes of the Past“

Kuratoren-Führung durch die Ausstellung mit Museumsleiter Andreas Düspohl

16.00 Uhr „Frauenstudium im Wandel der Zeit – kleine Einblicke in die Geschichte der RWTH Aachen“

Kurzführung durch die kleine Ausstellung in der Bibliothek mit Sarah Schmidtmann und Janine van den Eynden

17.00 Uhr: „Frauenbilder – die Rolle der Frau im Wandel der Zeit“

Themen-Führung durch die Ausstellung „Flashes oft he Past“ mit David Falke

18.00 Uhr: „Frauen und berufliche Chancen heute“

Diskussion mit Roswitha Damen, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Aachen, im Café Kaffeesatz

19.00 Uhr Filmvorführung „Hidden Figures“ mit Einführung und Diskussion / Didaktikraum

Der Film „Hidden Figures – Unerkannte Heldinnen“ (USA 2016) erzählt von drei afroamerikanischen Mathematikerinnen, die maßgeblich am Mercury- und am Apollo-Programm der NASA beteiligt waren, ohne für ihre Leistungen Anerkennung zu erfahren. Er basiert auf dem gleichnamigen Sachbuch von Margot Lee Shetterly.

20.00 Uhr: „Flashes of the Past“ Tandem-Führung mit Museumsleiter Andreas Düspohl und Julia Samp

Danach sind alle ins Café Kaffeesatz dazu eingeladen, bei einem Glas Sekt zu diskutieren.

Der Eintritt ist frei



Öffentliche Führung / Dauerausstellung
22. Juli 2018, 14:00 – 14:00

„Freiheit und Medien – Haben wir den Zenit überschritten? “ mit Markus Knauff



22. Juli 2018, 15:00 – 15:00

„Flashes of the Past“ mit David Falke



24. Juli 2018 – 28. Juli 2018

Wie macht man einen spannenden Handyfilm über Streetart? Wie erzählt man eine gute Story? Was muss man wissen zu Bildausschnitt, Perspektive und Bewegung?


Weitere Termine »