Lade Veranstaltungen
post

Vom Postkurier zum Internet

Die Sammlung CROUS präsentiert
Aachener Postgeschichte

18.09.2012 – 28.12.2012

Wussten Sie, dass sich Aachen gegen die Einrichtung eines Postamtes wehrte, dass die Zeitung aus der Post hervor ging, der erste Organisator der Postrouten aus Aachen kam, oder die größte Nachrichtenagentur der Welt in Aachen gegründet wurde? – Dieses und mehr erfahren Sie in der Ausstellung „Vom kaiserlichen Postkurier bis Facebook – Post im Aachener Raum vom 15. bis zum 21. Jahrhundert“ der Sammlung Crous in der Bibliothek des Internationalen Zeitungsmuseums, zu sehen ab dem 18. September.

 

Info

Pontstr. 13
52062 Aachen
Tel.: +49 241 432 4910
Fax: +49 241 40 90 656
izm@mail.aachen.de

Bis einschl. 21 J. EINTRITT FREI!

Anfahrt »

Aufgrund der fortschreitenden Entwicklungen und Auswirkungen des Coronavirus muss das Museum leider bis auf Weiteres geschlossen bleiben.

Di – So 10 – 17 Uhr

Preise

Einzelbesucher: 6€ / 3€ (ermäßigt)
Gruppen: 3€ p.P. (ab 8 Personen)

Eintritt in die jeweilige Dauerausstellung  6 Euro /erm. 3 Euro
Eintritt in Wechselausstellungen flexibel zwischen 7  und 15 Euro
Eintritt bis einschl. 21 Jahren frei

Neu!
Bereits ab sofort ist die Museumscard „Six for Six“ (jeweils ein Eintritt in fünf Museen plus Rathaus / sechs Monate lang) für 14/10 Euro in allen Aachener Museen erhältlich (gültig ab 1.1.2017), ebenso telefonisch bestellbar unter +49 241 432-4922, -4923 oder -4925, sowie per E-Mail via kulturservice@mail.aachen.de

Weitere Informationen